Aufwärmstation zur Einstellung der Badchemie (CRS Chemical Reheat Station)

Ähnlich wie bei anderen etablierten Aufwärmverfahren nutzt die CRS-Station von Danieli Corus die Energie, die bei der exothermen Oxidation von Aluminium freigesetzt wird. Zusätzlich wird unterhalb des Badspiegels Sauerstoff eingeblasen.

Indem der Sauerstoff direkt in die Pfanne eingeblasen wird, entfällt auch der kostspielige und lästige Einsatz von zusätzlichem Feuerfestmaterial, um die Oxidationsreaktion unter Kontrolle zu halten.

Dementsprechend niedrig sind die Investitionskosten für eine CRS-Station. Die Einfachheit der Anlagenkonstruktion führt darüber hinaus zu geringeren Betriebs- und Wartungskosten.

Als Zwischenstufe zwischen Konverter und Gießanlage erfüllt die CRS-Station folgende Funktionen:

• Einstellung der kundenspezifischen Stahlanalyse durch Zugabe von Ferrolegierungsmitteln, einschließlich Drahteinspulen

• Einstellung der Badtemperatur zur Maximierung des Durchsatzes und für die Schaffung von optimalen Bedingungen für das Stranggießen

• Verbesserung der Stahlqualität durch Einführung von Clean-Steel-Praktiken, wie die Einstellung der Morphologie der nicht-metallischen Einschlüsse und Gasspülen