Beschickungseinheit

Innerhalb eines Hochofenwerks sollte es kein Prozessaggregat geben, das den Hochofenbetrieb einschränkt oder beeinträchtigt. Insbesondere die Beschickungsstrategie ist ein wesentlicher Faktor für die Leistungsfähigkeit des Produktionsprozesses.

Die Beschickung mittels Schurren ist ein bewährtes Verfahren, das zudem eine optimale Kontrolle der Disposition der Einsatzstoffe bietet. Der Einsatz von Schurren führt zu höherer Produktivität, geringerem Koksverbrauch und längeren Ofenreisen.

Angesichts der hohen Anforderungen an die Herstellung von Roheisen im Hochofen ist die Zuverlässigkeit der Beschickungsanlage von zentraler Bedeutung. Hier sind insbesondere die sehr widrigen Betriebsbedingungen wie hohe Temperaturen und Drücke zuverlässig zu meistern.

Die hydraulische Beschickungseinheit von Danieli Corus besticht hier durch ihre Einfachheit und Robustheit. Die Anlage verfügt lediglich über vier bewegliche Teile, die unkompliziert aufgebaut und sehr widerstandsfähig sind. Bei der Auslegung der Kühlung und Schmierung wurde ebenfalls großer Wert auf höchste Zuverlässigkeit gelegt.

Der Verteiler ist das Herzstück der hydraulischen Beschickungseinheit. Eine Besonderheit dieses hydraulischen Verteilers ist das Hauptgetriebe, das austauschbar ist mit den Getrieben von glockenlosen Gichtverschlüssen.