Pleno IV-Trocken-Gaswäscher-Technologie

Aufgrund entsprechender Eigenschaften wie Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit hat der Einsatz von Tonerde (Aluminiumoxid) für die Trockenwäsche von Elektrolysegasen im Laufe der Jahre breiten Anklang gefunden und zwar in einem solchen Maße, daß er die ältere Naß-Gaswäscher-Technologie fast komplett verdrängt hat. Durch die hochwirksame (über 99%) Schadstoffbeseitigung und den Vorteil einer Rückgewinnung direkt zurück zu den Elektrolysenofenbatterien hat er sich für diese Anwendung als am besten geeignet erwiesen. In ihrer frühen Entwicklungsphase fand sich in der Aluminiumindustrie weltweit eine Vielzahl von Trocken-Gaswäscher-Technologien. Nur wenige unter ihnen haben eine Entwicklung genommen bis hin zu dem, was man als den Stand der Technik bezeichnen könnte und eine der führenden Vertreter auf diesem Gebiet ist die Pleno IV-Technologie.

Die Pleno IV-Trocken-Gaswäscher-Technologie wurde spezifisch für die Alu-Hüttenindustrie entwickelt, wo sie allgemein nicht nur zur Wäsche von Elektrolyse-Abgasen sondern auch zur Wäsche von in Kohlenstoff-Anoden-Brennöfen und Kohlenstoff-Anoden-Fertigungseinrichtungen induzierten Rauchgasen zur Anwendung gelangen. Es handelt sich hierbei um die vierte Entwicklungsgeneration eines kommerziell in Originalgröße arbeitenden Erfolgsmodells mit hohem Wäsche-Wirkungsgrad und hoher Zuverlässigkeit, wobei für den Betrieb weniger Energie als in Systemen des Wettbewerbs aufgewendet werden muß.

Von Beginn an ist Pleno IV von Ingenieuren entwickelt worden, die den Endanwender repräsentieren. Infolgedessen hat ein großes Maß an Wartungsflexibilität seinen Eingang in das System gefunden, so daß Wartungsarbeiten in praktisch jedem Teil der Anlage möglich sind, ohne das System außer Betrieb setzen zu müssen. Darüber hinaus lassen sich Pleno IV-Systeme leicht an spezifische Kundenanforderungen anpassen, wie z.B. eine spezielle Rohrleitungsanordnung der Gasvorlage, spezielle Betriebs- und Wartungsvorgehensweise etc.